Teilnahmebedingungen

Bedingungen für die Teilnahme an Angeboten der JugendKunstschule Dresden

1.    Allgemeine Bestimmungen
1.1 Die JugendKunstschule Dresden ist eine Einrichtung der Landeshauptstadt Dresden, in Rechtsträgerschaft der Landeshauptstadt Dresden. Verträge werden somit mit der Landeshauptstadt Dresden geschlossen. Die Verwaltung der JugendKunstschule Dresden (nachfolgend JKS genannt) befindet sich im Areal Schloss Albrechtsberg, Bautzner Str. 130, 01099 Dresden. Zur JKS gehören die Außenstellen Palitzschhof (Gamigstraße 24, 01239 Dresden), Club Passage (Leutewitzer Ring 5, 01169 Dresden),  die Kinder- und Jugendgalerie EINHORN (Königstr. 15, 01099 Dresden) und das Tanzstudio im Paradiesgarten (Räcknitzhöhe 35 a, 3. Etage, 01217 Dresden). Für alle Angebote gelten ausschließlich die nachstehenden Bedingungen.
1.2  Die Rechtsbeziehung für die Nutzung der Angebote der JKS ist privatrechtlicher Natur.
1.3  Abweichende Vereinbarungen, Nebenabreden, Zusicherungen und sonstige Zusagen der Mitarbeitenden werden nur wirksam, wenn sie schriftlich durch die Leiterin der JKS bestätigt sind.

2.    Anmeldung
2.1  Die Angebote sind durch einen Code gekennzeichnet. Der erste Buchstabe steht für die Rubrik, der zweite Buchstabe für die Art des Angebotes (K = Kurse, I = Individualangebote) und der dritte Buchstabe für den Ort (A = Schloss Albrechtsberg, P = Palitzschhof, C = Club Passage, E = Einhorn, S = Sonstige).

2.2  Das Kursjahr 2017/18 beginnt mit dem 14. August 2017 und endet spätestens am 29. Juni 2018. Der Einstieg in ein Jahresangebot ist jederzeit möglich. Nach vorheriger telefonischer Anmeldung kann ein Schnuppertermin wahrgenommen werden.

2.3  Anmeldungen erfolgen schriftlich und vor Beginn des jeweiligen Angebotes der JKS mit dem Anmeldeformular/Vertrag. Die telefonische Vormerkung ist auf Anfrage möglich. Mit der Unterschrift des Vertragspartners werden die gültigen Angebots- und Teilnahmebedingungen und die jeweilige Hausordnung anerkannt. Die Anmeldung ist nicht übertragbar und gilt ab Teilnahmedatum bis Kursjahresende. Die JKS versendet keine separaten Eingangsbestätigungen. Innerhalb des Kursjahres kann -  nach Rücksprache mit den jeweiligen Kursleitenden - in ein anderes Jahresangebot gewechselt werden. Hierzu bedarf es der schriftlichen Mitteilung und einer Neuanmeldung für das jeweilige Jahresangebot.

2.4  Im Kursjahr finden 34 Termine pro Jahresangebot statt, Ausnahmen sind dem Programm zu entnehmen. Während der Ferien und an Feiertagen im Bundesland Sachsen finden keine Kurse, offene Werkstätten, Chor- bzw. Individualangebote statt. Ausnahmen sind dem Programm zu entnehmen.

2.5  Für Offene Werkstätten ist keine Anmeldung erforderlich. Für alle weiteren Angebote der JKS ist eine vorherige schriftliche Anmeldung notwendig. Ausnahmen sind dem Programm zu entnehmen.

2.6  Für die Angebote der JKS gelten Mindest- und Höchstteilnehmerzahlen. Die JKS behält sich vor, bei Nichterreichen bzw. Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl Angebote nicht stattfinden zu lassen bzw. zu beenden.

3.    Zahlung des Entgeltes
3.1  Es gilt die Entgeltordnung der JKS. Das Entgelt für die Jahresangebote wird in Abhängigkeit  vom Einstiegsdatum nach getrennter Rechnungslegung für das jeweilige Kalenderjahr bezahlt.
Die Zahlung der Beiträge für offene Werkstätten erfolgt bar beim jeweiligen Kursleiter, die Teilnahme an Workshops wird in
Rechnung gestellt, Barzahlung ist möglich.

3.2  Eine Ermäßigung der Entgelte erfolgt auf der Grundlage der Entgeltordnung der JKS. Gültige Nachweise (Dresden-Pass, ALG-II Bescheid) für die kostenlose Teilnahme an Angeboten, gemäß Entgeltordnung JKS, sind der JKS regelmäßig und selbstständig in Kopie zu übermitteln.

3.3  Kommen Teilnehmende mit der Annahme des Angebotes in Verzug, so kann die JKS für die infolge des Verzuges nicht geleisteten Dienste das vereinbarte Entgelt verlangen, ohne zur Nachleistung verpflichtet zu sein. Sind Teilnehmende auf Grund einer Krankheit, die länger als vier Wochen andauert oder wegen eines Umzugs in eine andere Stadt an der Teilnahme verhindert, kann das anteilige Entgelt verrechnet bzw. erstattet werden. Entsprechende Nachweise (z.B. Attest) sind unverzüglich in Kopie zu übermitteln.

3.4  Fallen Termine von Jahresangeboten aus höheren zwingenden bzw. technischen Gründen aus, werden Nachholtermine angeboten. Sollte kein Übereinkommen stattfinden, werden die Entgelte für nicht erteilte Stunden erstattet.

3.5  Bei mehrfachem Verzug der Entgeltzahlung behält sich die JKS vor, die Teilnehmenden von Angeboten auszuschließen.

4.    Rücktritt/Beendigung
4.1  Ein Rücktritt von der Anmeldung zu einem Angebot ist der JKS schriftlich mitzuteilen. Bis zu vier Wochen vor Beginn wird kein Entgelt berechnet. Anmeldegebühren werden nicht erstattet. Bei Rücktritt von Raumnutzungsvereinbarungen gelten die in den jeweiligen Verträgen geregelten Rücktrittsvereinbarungen.

4.2  Die Teilnahme an Jahresangeboten des Kursjahres 2017/2018 und anderen Angeboten (z.B. Workshops) der JKS endet automatisch zum im Kursprogramm angegebenen Zeitpunkt.
Das Recht zur ordentlichen Kündigung ist ausgeschlossen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung nach § 626 BGB bleibt unberührt. Es besteht die Möglichkeit zum vorzeitigen Beenden von Jahresangeboten ausschließlich zum 31. Dezember 2017. Hierfür muss die Kündigung schriftlich (auch per E-Mail) bis zum 15. November 2017 bei der Geschäftsstelle der JKS eingegangen sein. Kündigungen bei der Kursleitung werden nicht anerkannt.

5.   Versicherung/Haftung
5.1 Die Haftung der JKS ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit begrenzt.

5.2 Besuchende und Kursteilnehmende sind während des Aufenthaltes in den jeweiligen Einrichtungen der JKS nicht durch die JKS unfallversichert. Die JKS haftet nicht für das Abhandenkommen von Garderobe und persönlichen Gegenständen. Liegengebliebene Gegenstände  werden max. vier Wochen in den jeweiligen Büros aufbewahrt und können dort abgeholt werden. Die Teilnahme an Sport-, Tanz- und Bewegungskursen erfolgt auf eigenes gesundheitliches Risiko.

5.3 Wir erwarten, dass das Verhalten der Besuchenden und Kursteilnehmenden die stattfindenden Kurse und Veranstaltungen unterstützt. Die Räume sind in einem ordentlichen Zustand zu verlassen und die Werkstatt- und Hausordnungen sind einzuhalten.

6.   Bildrecht
6.1 Die Teilnehmenden erteilen mit der Anmeldung ihre Einwilligung, dass im Rahmen der besuchten Angebote von ihnen und ihren Arbeiten Foto-, Ton- und Filmaufnahmen gemacht und diese ohne zeitliche und räumliche Beschränkung für die öffentliche Darstellung der JKS Dresden (Presse, TV, Radio, Internet) sowie für eigene Publikationen und Dokumentationen vervielfältigt und veröffentlicht werden können. Die Einwilligung erfolgt ausdrücklich auf Verzicht auf einen Vergütungsanspruch. Sollten Teilnehmende nicht damit einverstanden sein, ist dies auf dem Anmeldeformular mitzuteilen.

6.2 Bild- und/oder Tonaufzeichnungen während der Aufführungen sind aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Besucher der Veranstaltungen der JKS erklären mit dem Kauf der Eintrittskarte ihre Einwilligung, dass die JKS im Rahmen der Veranstaltung Foto- und Filmaufnahmen macht und dies ohne zeitliche und räumliche Beschränkung vervielfältigt und veröffentlicht. Die Einwilligung erfolgt ausdrücklich unter Verzicht auf einen Vergütungsanspruch.

7.    Nutzung personenbezogener Daten
7.1  Änderungen von persönlichen Daten (Anschrift, Telefon, Bankverbindung etc.) müssen der JKS mitgeteilt werden.

7.2  Die JKS speichert persönliche Daten (Adresse, Telefon, E-Mail) nur zum Zwecke der Berechnung und Buchung des jeweiligen Entgeltes und für den Versand von Informationen (z.B. Elternbriefe). Die Nutzenden (gesetzlicher Vertreter) stimmen der Speicherung ihrer Daten zu genannten Zwecken zu.

7.3  Die JKS gibt persönliche Daten an Dritte nicht weiter. 

7.4  Mit der Angabe Ihrer E-Mail-Adresse stimmen Sie der Kommunikation per E-Mail (z.B. Elternbriefe, Kurs-, Terminänderungen) zu und sichern den Erhalt wichtiger Informationen ab. Zudem erhalten Sie bis auf Widerruf automatisch den Newsletter der JKS.

8.    Wirksamkeit der Bestimmungen
8.1  Die Unwirksamkeit einer Klausel berührt die Wirksamkeit der anderen Klauseln nicht.

9.   Gerichtsstand
9.1 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist Dresden.